Vorstellung

Andre Maier

Mein Name ist Andre Maier, ich komme aus Übersaxen und bin 15 Jahre alt. Im September startete ich meine Lehre als Großhandelskaufmann bei Loacker. Bis jetzt gefällt es mir sehr gut in der Firma. Ich mache viele verschiedene und interessante Arbeiten, manche auch schon selbständig.
In meiner Freizeit spiele ich sehr gerne Fußball auch im Verein und im Winter fahre ich beim Wintersportverein Übersaxen Ski. Im Jahr habe ich auch ca. 15 Skirennen.
Im September 2013 machte ich die Ausbildung zum Fußballschiedsrichter und bin nun in ganz Vorarlberg als Schiedsrichter aktiv.
Ein weiteres Hobby von mir ist das Rollerbladen. Im Frühjahr dieses Jahres organisierte ich mit zwei Kollegen und zehn Helfern ein Rollerbladesrennnen in Übersaxen. 24 Kinder (Jugendliche) von 6-16 Jahre waren am Start.
Ansonsten klettere ich noch sehr gerne und bin ein großer Fan von Austria Lustenau, spiele Tischtennis, Tennis, und schaue gerne Fußball.

Meine Beiträge

Beiträge

Loacker Lehrlinge – Ausflug in den Europapark

Als Anerkennung für die guten Leistungen die unsere beiden Lehrlinge André (Logistik) und Max (Produktion) in ihrem ersten Lehrjahr erbracht haben, darf ein toller Tag mit viel Spaß und Aktion nicht fehlen. Die beiden haben sich einen Tag im Europapark ausgesucht und wurden von Alex als Ausbilder begleitet.

Wir wünschen euch für das bevorstehende, zweite Lehrjahr weiterhin viel Freude und eine ordentliche Portion an Motivation.

Andre Maier – Die ersten Wochen bei Loacker Recycling in Götzis

Vor 2 Wochen erhielt ich meinen ersten Zahltag und darüber habe ich mich sehr gefreut, denn bis dahin hatte ich schon sehr viel erlebt. Am ersten Tag gingen Max und ich mit Memo und Alex durch die Firma und wurden allen vorgestellt. Am Mittag sind wir dann zu viert in die Pizzeria. In den ersten drei Wochen zeigte mir die Ferialmitarbeiterin Verena wie man Wiegescheine und “Anhänge 7″ erstellt. Weiters zeigte sie mir, wie man spezielle Waren notifiziert. Die Arbeit bei ihr war sehr interessant. Nachdem Verena fertig war fragte mich Alex, ob ich es schaffe die Wiegescheine und “Anhänge 7″ selber für eine Zeit zu machen, weil Ramona die normalerweise dafür zuständig ist, ständig in den Zweigbetrieben Feldkirch und Frastanz unterwegs ist und Alex, Michael und Fabian hatten selber sehr viel zu tun. Ich sagte gleich zu, weil mir die Aufgabe sehr viel Spaß macht. An manchen Tagen saß ich bei Alex am Platz und er zeigte mir einige Sachen am Computer. Bei Fragen standen mir immer alle zur Verfügung. Wir haben es auch immer wieder lustig.

Ich freue mich schon auf die nächste Zeit, die hoffentlich genau so interessant bleibt.